Archiv der Kategorie: www

Hinterher geworfen

Was ich jetzt natülich voll vergessen hab ist, dass Törtchen Törtchen selbstverständlich auch einen Internetauftritt haben. Wer hat den heutzutage nicht. Die Adresse ist denkbar simpel, nämlich http://www.toertchentoertchen.de Aber vielleicht hab ich sie auch vergessen, weil es da noch nicht besonders viel gibt. Außer ein paar Bildchen zum Hunger bekommen…

Advertisements

Glück gehabt

Glück gehabt würd ich mal meinen. Über Umwege bin ich grade auf diesen Post vom Assistenzarzt gestoßen.

Und was soll ich sagen? Ich bin eins der Homöopathie-Kinder, welches nicht geimpft wurde. Und ich hatte die Masern. Mit 16. (Überflüssig zu sagen, dass ich natürlich auch keine Antibiotika bekam.) Da bin ich ja froh, dass ich das ohne bleibende Schäden überstanden hab. Gibt auch kaum eine Krankheit, an die ich mich so gut erinnere wie an die, weils schlicht echt heftig war. Eins ist klar: Meine Kinder wrden geimpft.

Sultans of Swing

Als ich damals den alten Wagen von meinem Vater geschenkt bekam (ältere Leser erinnern sich vielleicht an Janosch den II. von und zu Töff-Töff, der mir nicht selten Probleme machte), hatte ich überlegt, mir einen Heckscheibenaufkleber zu besorgen. Um den Kleinen einzigartig und so wirklich zu meinem zu machen. Außerdem hatten alle meine Freunde welche. Meistens aus der Kategorie „kann ich nich lesen, is bestimmt böse“.

Da ich aber ja eher nich so böse bin und irgendwie auch meinen etwas besonderen Stellenwert in der Truppe der bösen Männer herausheben wollte, hatte ich damals zwischen Deep Purple und Dire Straits überlegt, wobei ich eher zu Letzterem tendierte.

Und hier der Grund: Bis ich 6 war, wohnten wir in einer großen (immer kalten) Altbauwohnung in Königswinter. Eine wunderbare Zeit. Die Wohnung war sogar so groß, dass ich eine Schaukel hatte. Und es gibt ein paar Lieder, die es schaffen, dass dieses absolut beglückte Schaukelgefühl in der sonnendurchfluteten Wohnung wieder durch mich durchrauscht. Dazu gehört zum Beispiel Miracles von Jefferson Starship, On the road again von Canned Heat, der Sound von den alten Genesis- und Pink Floyd-Sachen und aber vor allem ein bestimmtes Lied von den Dire Straits. Dieses Lied hatte ich Zeit meines Lebens nur auf Kassette. Eine ganz bestimmte Live-Version von „Sultans of Swing“, die ich jahrelang erfolglos versucht habe zu finden. Auf keiner bekannten Live-CD ist dieses Stück drauf. Und so gingen die Jahre ins Land und die Kassette fing mehr und mehr an zu leiern.

Und jetzt, endlich, endlich hab ichs gefunden. Es ist eine Aufnahme vom „Nelson-Mandela-70th-Birthday-Tribute“-Konzert. Und da spielen sie zusammen mit Eric Clapton. Und da ich euch so gern teilhaben lasse. Da:

Überflüssig noch zu erwähnen, dass es zu dem Heckscheibenaufkleber nie gekommen ist. 😉

John alone

Was ist eigentlich, wenn man Garfield aus seinen Comics streicht? Dann hat man plötzlich Momente aus Johns Leben, in denen man sich selber wiedererkennt. Und das ist eben so erschreckend und tragisch wie amüsant.

Guckst du hier: Garfield minus Garfield

Obst is back

Die (frucht-)zuckersüße Himbeerlola is wieder da! Ich freu mich und werd nu mal stöbern gehen. Wollt ich euch nur nich vorenthalten.

Hemorrhoids

Beim 365 Days Project kann man sich durch jeden Tag des Jahres klicken und kann sich Musik anhören, die man so vielleicht noch nie gehört hat oder von der man dachte, dass es sich vielleicht (manchmal auch hoffentlich) nicht gibt oder nicht mehr.

Jedenfalls kann man auch einfach mal bei seinem Geburtstag gucken. Und was liefert mir meiner? „The Singing Doctors“ aus den 50er/60er Jahren mit Hits wie Hemorrhoids. Großartig. 😀 Eine Mischung aus Comedian Harmonists und frühen Musicals oder so. Und irgendwie erinnern sie auch ein wenig an Trey Parker und Matt Stone. You know, the ones who made South Park…

Und was liefert dir dein Geburtstag? 😉

Übrigens auch dort zu finden: Eine 31-teilige Radio-Reihe über versteckte Nachrichten und vor allem versteckte satanische Nachrichten in Songs. Alle Klassiker sind dabei.  Klickst du hier.

[via]

Poetry Slam

Der da hat heut beim Poetry Slam gewonnen. Fand ich gut. Hätt ich auch am lautesten geklatscht bei. Schon weil der so süß is mit seiner großen Strickmütze. Beim Stöbern aus seiner Seite dann auf Youtube gelandet und da gesehen, dass der hier den auch schon live gesehen hat. Und zwar da. Aber da hat der gar nicht die Mütze an. Süß isser trotzdem. Und lustig. Nur bisschen schlecht zu verstehen auf dem Video.

Und wenn ihr öfter mal nachschaut, gibts den super Beitrag von heute bald auch da zu finden. Wobei ich grade wieder über sie stolper. Die war letzte Woche. Und lustig. Aber ob sie gewonnen hat, weiß ich nimmer….Aber sie kommt aus dem Land. Und das war unter anderem auch Thema heute bei ihm. Aber das kann man dann ja wie gesagt in ein paar Tagen hier nochmal sehen.

 

NACHTRAG: Hier ist das zwar noch nich zu finden. Aber wenn man den Link direkt eingibt, dann kann man das Video von ihm heut sogar schon sehen. Also jetzt schon.

Und man wies mich grad draufhin, dass sie hier letzte Woche nicht gewonnen hat.