Monatsarchiv: Januar 2014

Zwischenmeldung

Heute ist meine Probezeit im neuen Vollzeitjob zu Ende gegangen.
Als jemand, der eigentlich ständig mit dem Schlimmsten rechnet, ist das eine ziemliche Erleichterung!
Dann bin ich ja jetzt mal gespannt, was die nächsten 9 Monate bringen…

Prost!

Rat mal

Manchmal fängt man unbedarft was an. Und dann steht man da mit nem Klotz am Bein und versucht sich damit irgendwie durch zu wurschteln.

Vor ein paar Jahren, als ich noch Schankmaid im grünen Pub am anderen Ende der Stadt war und mir beim Mittwochsdienst die Decke auf den Kopf fiel vor lauter Langeweile, habe ich mich als Pubquizmasterin versucht. Und viel Freude damit gehabt. Aus einem „Schaunwirmalwiedasläuft“ wurden fast zwei Jahre. Jeden Mittwoch 40 Fragen, bunt gemischt. Damals unmoderiert, eher so eine Art schriftlicher Test mit anschließender Show-Auflösung und Gewinnerverkündung. Denn nebenher musste ja auch noch fleißig geschankmaidet werden. Da kam ich beim besten Willen nicht zum moderieren und entertainen. Denn da waren die Mittwoche Mittwochi Mittwochse (!) plötzlich ziemlich gerappelt voll. 
Den Pub-Papst hat das allerdings herzlich wenig gekümmert, weshalb ich dann nach nem Dreivierteljahr von wöchentlich auf 14-tägig wechselte. Nach einem weiteren Jahr dann auf monatlich. So 40 Fragen sind ja auch ne ziemliche Arbeit. 
Zum Jahreswechsel 12/13 ließ ich es dann schließlich ganz. Die Quittung kam dann in Form einer Kündigung mit der Begründung, meine Umsätze wären gesunken. Ja, klar! Ich hab das Quiz ja auch gestrichen. Naja, sei’s drum. 

Da stand dann aber auch schon die Konkurrenz in den Startlöchern und bot mir Location und Equipment und Lohn für das ganze Brimborium. Hui! Endlich moderieren und halligalli. Der Löwenzahn klatschte vergnügt in die Blätter und nahm dankend an.

Nun bin ich also seit März 2013 in neuer Umgebung und mit allem Pipapo. Und nach einem starken Sommer (??!) will es jetzt nimmer so richtig laufen. Und warum ich das hier alles schreibe?

Weil morgen wieder Quizabend ist und ich mir eeeeeigentlich die 3.125.892.093te Frage aus den Fingern saugen müsst. 
Nur hab ich grade so ganz und gar keine Lust dazu!! 

So, nu wisster Bescheid!

Ich weiß ja nich

Schlafen, PC, arbeiten, Bier, PC, schlafen. 

2013 hat mich gefressen und halb verdaut wieder ausgespuckt. Und was bleibt ist der schale Abklatsch vom Leben. 

Möchte bitte wieder mit trockenen Zweigen um mich schlagend durch hochgewachsene Wiesen laufen, angstfrei auf Bäume groß wie Häuser klettern, als Detektiv die rätselhaftesten Fälle lösen, den Garten auf der Suche nach geheimnisvollen Schätzen umgraben, in der Schule neben der besten Freundin sitzen und flüsternd über süße Jungs reden.  

Erwachsensein ist einfach nichts für mich. Ich kann das auch nicht sonderlich gut. Für niemanden ein Gewinn.