Endende Ären/Äras/Äri…wie auch immer

Polylux geht nach fast 12 Jahren in Rente. Schade irgendwie. Wobei ich sagen muss, dass mir die Ehrensenf-Katrin-Ära am meisten zugesagt hat. Mit Tita bin ich einfach nie wirklich warm geworden. Was aber nichts dran ändert, dass ich Polylux, wann immer ich konnte, sehr gerne angeschaut hab.

Wenn man krank ist und bei den geringsten Bewegungen schweißausbrüche bekommt und auch noch keinen reizvollen Lesestoff daheim hat, wird einem sehr schmerzlich bewusst, dass das Fernsehprogramm eigentlich sehr sehr schrecklich geworden ist. Es läuft wirklich so gut wie gar nichts mehr, was sich zu sehen lohnt. Vor allem tagsüber. Ich möchte mir so ungern die x-te Version der xxl-Food-Herstellungs/-Verzehrungs-Reportage anschauen. Ich möchte auch langsam keinen „Star-„Köchen mehr beim Kochen zugucken. Ich werde die Sachen eh nie nachbrutzeln. So sehr ich vielleicht auch manchmal gerne würde. 2 Talkshows sind uns aus der grausamen Talkshow-Ära geblieben. Wie schade eigentlich. Während in der einen nur über schlechte Mütter, Töchter, Menschen diskutiert wird, werden in der anderen eigentlich nur noch Vaterschafts- und Lügendetektortests gemacht. Eins haben sie allerdings beide gemeinsam: Man fragt sich, woher die Menschen, die dort sitzen überhaupt ein Sozialleben haben über welches sie das Bedürfnis haben, in der Öffentlichkeit zu „reden“….und vor allem: Werden sie auch nach der Talkshow noch eins haben? Als Alternative wird man von mittags bis nachmittags mit Wiederholungen alter Serien bestrahlt. Waren die damals so teuer, dass sie sie auch heute noch in Dauerschleife laufen lassen müssen, damit sie irgendwann auf dem Roseanne/Bill Cosby/Nanny/XYZ-Konto wieder schwarze Zahlen schreiben? Werden heutzutage denn keine guten Serien mehr produziert? Oder werde ich das in 5-10 Jahren nochmal fragen, wenn all die Serien, die ich heute oder in letzter Zeit verfolgt habe, zum hundersten Mal durchgenudelt werden? Wahrscheinlich.

Um es auf den meinen Punkt zu bringen: Ich habe mich heute mehrmals gefragt, warum ich den Fernseher eigentlich nicht in den Keller bringe, um ihn nur zu besonderen Filmen raus zu holen. Oder warum ich den Kabelstecker nicht einfach ziehe und ihn nur noch zum DVD-gucken verwende. Als ich dann auch noch mitbekam, dass Polylux am 18.12. seine letzte Sendung ausstrahlt, war das einer dieser vielen Momente…

Für welche Sendungen lohnt sich euer Fernseher noch?

Und: Wie ist denn jetzt der Plural von Ära? Fragen üder Fragen…

Advertisements

2 Antworten zu “Endende Ären/Äras/Äri…wie auch immer

  1. Kabelstecker ziehen dürfte die beste Lösung sein. Mir fallen aktuell auch keine Sendungen ein für die sich das Einschalten lohnen würde. Aber DVD sei dank ist man von der Live-Ausstrahlung heute ja unabhängig! 🙂

  2. Ja, das stimmt. Wobei ich ja sagen muss, dass ich kaum DVDs besitze und die Hälfte der derzeit in meiner Hand befindlichen sind nicht von mir.

    Ich befürchte, ich muss endlich mit einem ganz alten Muster – nämlich immer vor den Fernseher zu rennen, wenn ich müde/hungrig/gelangweilt/alleine oder sonstwas bin – mal aufräumen.
    Liebe Eltern: Sowas kann passieren, wenn man in den frühen Jahren der Kindesentwicklung KEINEN Fernseher da hat. Das Kind wird evtl süchtig. Und dann noch so ne blöde Sucht…

    Vielleicht schaff ichs ja heute, ihn mal auzulassen 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s