Törtchen über Törtchen…und ne Praline hinterher

Ein paar Monaten lang lief ich im Supermarkt ständig wie ein Tiger vor dem Süßigkeitenregal hin und her. Nicht, weil ich mich davon abhalten wollte, etwas zu kaufen, aber mein Heißhunger zu groß war. Eigentlich eher, weil ich Lust auf was Besonderes hatte und mich nichts in diesem Regal wirklich ansprach.

Letztens war ich ja mit Muttern auf Vierteltour und ich deutete schon an, dass es da noch etwas zu erzählen gibt. Und zwar nämlich von dem wunderhübschen Laden „Törtchen Törtchen“!

Eher durch Zufall sind wir dahin geraten. Als ich in eine Seitengasse spähte, sah ich ein weiß-rosa Schild mit einem Muffin (siehe unten in der Fotocollage) und wußte: da musst du hin! Und kaum hab ich den Laden betreten, habe ich eine geschlagene halbe Stunde kaum etwas anderes als Laute der Entzückung hervorgebracht. Ein winziger Laden. Irrsinnig niedlich in weiß und rosa und bis ins kleinste Detail dermaßen liebevoll gestaltet, dass man gar nicht weiß, was man zuerst vorsichtig mit den Fingerspitzen berühren möchte…und sich dann doch nicht traut, aus Angst, etwas kaputt zu machen. Und was findet sich dort noch, außer einer Dekoration, die ich mir sehnsüchtig für mein Schlafzimmer wünsche? Törtchen über Törtchen, Pralinen und hausgemachtes Eis (ich sag nur Chili-Schoko und Vanille-Passionsfrucht) und Kaffee. Ein Traum! Und von allem nur grade soviel, dass man sich nicht entscheiden kann, aber wenig genug, dass man merkt, dass man vor einer ganz exquisiten Auswahl feiner Handswerkskunst steht. Jedes dieser Törtchen ist so unglaublich perfekt und hinreißend schön, dass man gar nicht weiß, ob man es wirklich essen möchte. Aber natürlich will man. Und die erste Gabel eines dieser Törtchen, macht einem die Knie weich, so lecker ist das. Und was findet sich da so? Schokotörtchen mit Minzschaum. Ananas-Kalamansischaum auf Mürbeteig. Passion white chocolate. Um nur die drei zu nennen, die ich bisher gegessen habe…Ein Traum!!

Und wenn das nicht alles schon genug wäre, sind die Menschen dort auch noch unglaublich liebenswert. Freuen sich über jeden Gast und beantworten gerne Fragen, quatschen gern ein wenig, führen einen auch liebendgerne mal durch die Backstube und stellen einem das kleine Tischchen nach draußen, damit man sein Törtchen auf der kleinen Bank sitzend in der Sonne genießen kann.

Was gibt es sonst noch zu Törtchen Törtchen zu sagen, außer: Kommst du aus Köln, aus der Nähe oder bist du mal zu Besuch, dann lass dir das nicht entgehen! Vielleicht, dass es ab nächster Woche die Sommerpralinen-Kollektion gibt. Und dass alle Produkte ohne jegliche Zusatzstoffe, Geschmacksverstärker und Farbstoffe auskommen.

Einmal die Woche Törtchen Törtchen steht jetzt bei mir im Terminkalender und ob ihrs glaubt oder nicht: Seitdem habe ich im Supermarkt keine Süßigkeiten mehr gekauft… Letztendlich also gut für alles drumrum. Für die Seele, für die Figur und für die Glückshormonproduktion sowieso 😀

(Törtchen Törtchen gibts übrigens dreimal in Köln: Einmal in Nippes in der Steinbergerstr., welche eine kleine Nebenstraße der Neusser Str ist, zwischen den Haltestellen Florastr und Lohsestr., einmal in der Innenstadt in der Alten Wallgasse, einer Nebenstr der Ehrenstr, kurz bevor diese auf die Ringe stößt und einmal in Rodenkirchen…aber da kann ich nix zur genaueren Lage sagen. In dem war ich noch nicht. 😉 )

(Achso und zur „Bestechung“, von der ich erzählt hatte: Der Laden führt auch Buttons. Und ich steh auf Buttons. Zu Beginn meines Besuchs sagte ich, dass ich auf jeden Fall über den Laden bloggen würde. Gegen Ende meines Besuchs wollte ich einen Button kaufen. Den bekam ich dann geschenkt, weil ich Werbung machen wollte…aber ich hätte auch ohne den Button drüber geschrieben. Ganz ehrlich!)

Advertisements

3 Antworten zu “Törtchen über Törtchen…und ne Praline hinterher

  1. Wie jetzt… keine Süßigkeiten mehr gekauft? Und im Terminkalender steht jetzt Törtchen kaufen? Was sind das für Dinger die man sich sogar einträgt?

  2. Ich meinte natürlich, dass ich keine Süßigkeiten mehr im Supermarkt gekauft habe. Falls das mißverständlich ausgedrückt gewesen sein sollte 😉
    Und was das für Dinger sind? Absolut köstliche Sünden sind das 😀

  3. Oh je, jetzt habe ich Hunger, und will jetzt auch was süßes. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s