Absage

Heute kam die Absage vom montäglichen Vorstellungsgespräch. Und auch wenn es eins der ersten war und auch wenn es nicht meine Traumstelle war, kann ich grad nicht anders, als deprimiert und traurig zu sein. Und ich will wirklich nicht drüber reden. Niemanden anrufen und diese Gefühle teilen. Nur auf dem Sofa sitzen, Tee trinken und ein wenig mutlos und stumpf auf den Fernseher und mein Chaos gucken.

Advertisements

3 Antworten zu “Absage

  1. Hey…nicht aufgeben, auch wenns im Moment natürlich einen runterzieht. Das war der erste Versuch, wenn ichs richtig sehe. Wer weiß, vielleicht kommt doch noch die Traumstelle, bei der es dann klappt.

  2. Kann die Stimmung gut nachvollziehen und weiß auch, dass da keine Aufmunterung hilft. Bedenke dennoch: Nichts passiert ohne Grund!

  3. @bullion: Ja, das sag ich mir ja auch. Schließlich wars eh nicht meine Traumstelle. Aber naja…es wäre so schön sicher gewesen. Aber wenn zurzeit mein Leben eins nicht ist, dann sicher.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s