Der Geist, das Fleisch

Eins von beidem ist stark, das andere schwach. Mein Körper ist müde, aber mein Hirn hellwach. Ich hab Angst, zu verschlafen, meinen Zug zu verpassen und ich kann nicht schlafen. Grad eben meine Schuhe geputzt und richtig gründlich frisch mit Schuhcreme eingerieben. Und sowas mach ich sonst nie. Ich bin eine von denen, deren Schuhe irgendwann wieder sauberwerden, weil ich durch den Regen laufe oder weil der Dreck trocknet und abfällt…nicht, dass ich das besonders toll finden würde. Aber so bin ich nunmal. Naja, zumindest meistens. Heut eben nicht. Heut steht hier ein Paar völlig sauberer und glänzender schwarzer Schuhe.

Hab ich schon erwähnt, dass ich nicht schlafen kann?

Und die ganze Zeit überlege ich, was ich meiner Mutter Gutes tun könnte. Denn in letzter Zeit klingt sie, als würde sie so langsam das erste Bein in den Burn-Out-Eimer stecken.

Advertisements

4 Antworten zu “Der Geist, das Fleisch

  1. Happy Börsday wünsch ich dir! 🙂

    Lass dich schön feiern und genieß den Tag!

  2. Alles Gute zum Geburtstag !

  3. Von mir auch noch alles Liebe und Gute! 😀 Ich hoffe, du hattest einen schönen Tag. 🙂
    Ich wünsche dir ein ganz schönes nächstes Lebensjahr mit nur richtigen Entscheidungen und viel Glück.

    Liebe Grüße
    Kiya

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s