Des morgens

Was hass ich das. Dieses fertige, betrunkene Dahinsiechen wenn man sich morgens nach durchzechter Nacht auf den Heimweg macht. Wenn man sich zwischen all den fleißigen und pflichtbewußten Menschen auf dem Weg zur Arbeit sieht.

Ich stinke nach Rauch und nach Bier (meine Fahne ist wahrscheinlich beachtlich, weshalb ich auch versuche nur durch die Nase und nur in meinen Schal zu atmen) und mein Magen nimmt mir die letzten Stunden ganz fürchterlich übel. Es wird nicht mehr lange dauern und dann werden sich Hirn und Herz zum Magen gesellen und dann werden die drei eine Partei gründen, die sich vor allem eins auf die Fahnen schreibt: „Abstinenz!“

Diese Partei hat ehrbare Ziele, so ist das nicht. Aber wie das mit ehrbaren Parteien so ist, wird sie nicht lange bestehen. Spätestens bei der nächsten Versammlung werden die Fahnen zwar zunächst stolz gehisst aber nach dem vierten „naja-ausnahmsweise,-gibt-ja-was-zu-feiern“-Bier werden die „Abstinenz“-Fahnen gemeinschaftlich und ein wenig verschämt mit den Fußspitzen unter den Tisch geschoben während man sich verschwörerisch zuprostet und schon langsam wieder auf der Welle der berauschten Geselligkeit schwimmt.

Weitere Schnäpse, Weine, Biere später wird die Fahne dann bedächtig schweigend (weil man spürt, dass hier grade etwas ganz Wichtiges passiert) in dem letzten Rest verschmähten Ouzos getränkt und dann unter befreiendem und frenetischem Jubel verbrannt. Längst überfällig war das und die Partei fühlt sich, als hätte sie immens wichtige Pionierarbeit geleistet. Man dünkt sich gar schon in einer Reihe mit King und Schwarzer.

Und auf dem Heimweg am morgen. Während man dann wieder da sitzt zwischen den fleißigen Arbeitern auf dem Weg, sich ihren Respekt vor sich selber zu verdienen, da wühlt es sich dann langsam wieder hoch aus dem geschundenen und sumpfigen Magen: Das kleine Wort, welches ebensoviele lautere Absichten wie Verzweiflung in sich trägt: „ABSTINENZ!“

Advertisements

3 Antworten zu “Des morgens

  1. Hey – warum nicht einen Mittelweg zwischen Abstinenz (laaangweilig…) und Besäufnis (würg…) wählen ? 😉

  2. Ich krieeeeegs einfach nich hihiiiiihiiiiin *heul* Deswegen muss ich immer so fürchterlich leiden 😦

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s