Monatsarchiv: August 2007

Unaufhaltsam

Derzeitiger Jahreszeiten-Fühl-Stand: Spätsommer/Frühherbst. Mit deutlicher Tendenz zum Spätsommer.

Vorgestern durch den Plus flaniert. Links ein wenig gucken, rechts ein wenig. Gemächliches Schlendern. Plötzlich Stehenbleiben. Stirnrunzeln. Umdrehen. Tatsache. „Kann doch nich sein,“denk ich. Entschlossen nach einem Mitarbeiter umgesehen.

„Tschuldigung. Seit wann haben sie denn das im Sortiment?“

„Haben wir gar nich im Dauersortiment. Das sind schon die Weihnachtssachen.“

Weihnachten kommt! Ganz bestimmt! Jetzt auch schon in Ihrer Stadt. In Ihrem Plus.

Huihuihui

Da bin ich jetzt aber schon ein wenig aufgeregt jetzt..also so mit…ach, keine Ahnung, aufgeregt eben 😀

So vieles, was ich grad zum ersten Mal mach. Wow! Online Bahntickets kaufen zum Beispiel. Aber hat funktioniert. Ich bin total hingerissen. Jetzt liegen hier zwei ausgedruckte Exemplare rum und sehen gar nich nach Ticket aus. Schade eigentlich. Egal. Hauptsache sie transportieren mich heile bis nach Jena und wieder heim. 68 Euro für beide Fahrten zusammen geht sogar noch wie ich finde. Dank dem tollen Dauer-Spezial. Gut, dafür hab ich bei der Hinfahrt auch nen 3-Stunden-Aufenthalt in Frankfurt. In der Nacht von Sonntag auf Montag, von 2 bis 5. Wer sich also berufen fühlt, mir die Zeit da zu vertreiben und da aus der Nähe kommt, den werd ich mit absoluter Sicherheit nich aufhalten 😉

Und meinen ersten Besichtigungstermin hab ich auch. Juchu. In ner 4er-WG mit Kater. Wär das schön, wenn die Kleene mal artverwandte Gesellschaft bekommen tät! Und zentral is die WG auch und ein großes Zimmer und billig und überhaupt. Ich bin gespannt.

Jetzt muss ich mich nur noch um ne Unterkunft für die zwei Nächte kümmern. Aber da wurde mir das Hababusch empfohlen. Is zwar in Weimar. Aber Weimar wird einem ja auch von allen empfohlen. Und es is eher eine kleine Hippiekommune als ein Hostel wurde mir erzählt. 😀 Und die Nacht im Mehrbettzimmer kostet nur 10 Euro. Wenn das mal kein gutes Argument is, dann weiß ich auch nich.

(Nur um das nochmal deutlich zu sagen: Ich bin vorher noch nie alleine in eine Stadt gefahren, die ich nich kenn, in der ich niemanden kenne (gut, ich kenn den Björn, aber der is in Soest bei seiner Familie). Habe noch nie alleine in einer Jugendherberge genächtigt und eine Stadt alleine für mich erkundigt. Geschweige denn, dass ich sowas jemals ganz alleine geplant und organisiert hätte…Irgendwie bin ich sogar ganz froh, dass der Björn noch nich wieder zurück in Jena is. Sonst würde ich das alles ja schon wieder nicht zum ersten Mal machen. 😀 Meine erste Tat in Jena wird sein, mir einen Stadtführer zu kaufen und dann werde ich mich verwirrt irgendwohin stellen und werde versuchen zu verstehen, wo ich bin *g* Wobei…wahrscheinlich werde ich völlig zerschlagen sein nach der Fahrt (8,5 Stunden ohne übliche Bahn-Verspätung) und mir erstmal was suchen, wo ich billig frühstücken und mir literweise Kaffee intravenös zuführen kann…Tipp anybody?)

Bestellung

Also ich freu mich ja mittlerweile TOTAL auf Jena. Das wird ein absolutes Abenteuer. Ein Experiment, ein Neuanfang. Ich bin wirklich gespannt. Ein Scheitern schließe ich durchaus nicht aus…aber ich glaube wirklich, dass es mir da taugen wird. Und ich hab jetzt schon Pläne. Am 29.09. hab ich vor, umzuziehen. Und da ist abends direkt ein Ska-Konzert, das ich sehen will. Eastern Standard Time sind super, die muss ich mir geben. Und ab Mitte Oktober sind Irish Days oder so ähnlich. Mit wirklicher irischer Musik. Nicht wie hier, wo immer irgendwelche Klampfenheinis die Schrammelhits der letzten 20 Jahre spielen.

Fehlen tut dennoch noch so einiges. Allem voran: Ich brauch ein WG-Zimmer!! Dringend. Für mich und die süßeste Katze aller Zeiten! (Charlie, weißt du vielleicht was?)

Nächsten Montag werd ich mich auf den Weg nach Jena machen und mir Wohnungen anschauen und noch Uni-Kram regeln. Aus finanziellen Gründen sind aber 2,5 Tage in Jena das Maximum. Zur Not muss ich halt doch erstmal allein wohnen und mir dann in Jena ne WG suchen.

Und ich bin ja so gespannt auf meinen ersten Eindruck von Jena. Ich hab echt keinerlei Vorstellung 😀 Hach, ich bin ganz aufgekratzt. *g*

Ausmisterlebnisse (I)

Kassette gefunden. „Singles Soundtrack“ stand drauf. Grinsend erinnert. Auch daran, dass die Kassette in den Müll gehört, weil ich die so oft gehört hab, dass sie leiert. Wehmütig gedacht, wie schade das ist. Weil der Soundtrack so toll ist und der Film auch…und die Erinnerungen erst.

Ein paar Stunden später. CD gefunden. „Singles Soundtrack“ stand da drauf. Die Augen aufgerissen vor Freude.

CD aufgemacht. Hülle leer.

Typisch 😦

Vorläufig

Nach einem langen Gespräch mit der besten aller Pjats, einem Gespräch mit vielen Für und Wieders und einem Kloß im Hals und einer Horde aufgeregter Ameisen ob des anstehenden Abenteuers, ist eben die Entscheidung gefallen:

Ich werde nach Jena gehen.

So sieht die Entscheidung aus. Zumindest heut abend. Jetzt werd ich da noch ne Nacht drüber schlafen und morgen früh nochmal nachfühlen. Wenn ich dann immer noch das Gefühl hab, dass das die richtige Entscheidung ist, dann werd ich mich morgen nochmal nach allen Ecken und Enden absichern und dann meine Einschreibung abschicken. Persönlich muss man ja irgendwie an keiner Uni mehr erscheinen…

Lichtstrahl

Ok, ich hab mich wieder ein wenig beruhigt. Und es zeichnet sich Hoffnung ab. Ich hab mich ein wenig umgeschaut und es gibt tatsächlich noch eine Uni, an der ich mich superkurzfristig einschreiben kann  mit meiner Fächerkombi, falls das in Marburg nicht klappen sollte: Jena.

Gut, Jena ist unwesentlich weiter weg von zu Haus. Dafür aber näher an München. Es ist ebenso wie Marburg klein und mein Bruder, der mal für 4 Monate da war, rät mir nicht von dieser Stadt ab. Klingt gut. Kennen tu ich da zwar niemanden, aber das wollt ich ja auch so. Also wird das Schicksal entscheiden. Marburg oder Jena. Wir werden sehen.

Und dann kam Schweigen

Ich glaub, mein Leben zerbröckelt mir grad zwischen den Fingern…zumindest fühlt es sich so an. Die Information aus Marburg war natürlich falsch. Ich muss mich auch für höhere Fachsemester bewerben. Ob da dann ein Studienplatz bei rauskommt, ist nicht garantiert. Zum Glück gilt die Bewerbung noch bis zu 1.9. Also eine kleine Restchance bleibt noch.

Naja, dachte ich, bleibe ich halt ungeliebterweise doch an der Kölner Uni. Aber nein, auch der Zug ist abgefahren. Ich habe meine Semestergebühren nicht bezahlt, weil ich dachte, dass ich auf jeden Fall nach Marburg gehe. Und nach dem 15.8. ist der Studienplatz definitiv an jemand anderen vergeben.

Fazit: Wenn ich nicht in Marburg einen Platz bekomme, bin ich im WS keine Studentin mehr. Selbst wenn ich in Marburg einen Platz bekomme, wird die finanzierung schwer, weil ich das alles über einen Kredit machen wollte. Ich kann mir keine Wohnung suchen, weil ich nicht weiß, wo. Ich hab kein Geld, keinen Job und fühle mich grad ziemlich allein auf der Welt. Und was mach ich jetzt?