Wie versprochen

Ich versprach meinen Filmtipp des Jahres.
Und hier ist er:

HOT FUZZ

hf1w.jpg

[Bildquelle: Imdb]

Sergeant Nicholas Angel (Simon Pigg) ist gut. Nein, er ist einer der Besten bei der Polizei von London. Ok, er ist der Beste und damit den Kollegen ein Dorn im Auge. Man kennt das.
Einzige Lösung? Er wird versetzt. Aufs Land. Da wollte er in 20-30 Jahren eh hin, warum dann nicht gleich, denken sich die Vorgesetzten, die endlich wieder eine Statistik haben wollen, die nicht alle anderen wie Idioten dastehen lässt. Sgt. Angel muss einsehen, dass alles Widerreden keinen Sinn hat und so packt er seine sieben Sachen und seine Zimmerpflanze und landet wenig später im verträumten irgendwie seltsamen Sandford. In dem gibt es zwar keine Verbrechen, dafür aber eine umso heilere Welt.

Eben noch Eliteeinheit und jetzt schon auf der Jagd nach entflohenen Schwänen. Trostloser könnte das Leben von Sgt. Angel wohl kaum noch werden.  Und dann ist da auch noch sein neuer Partner Danny Butterman (Nick Frost). Der Actionfilm-Liebhaber und vom Poilzeileben in Sandford enttäuschte Sprößling des Chefs der örtlichen Polizei hat in Angel seinen neuen Helden gefunden.

Und dann beginnt plötzlich diese äußerst mysteriöse Serie von Unfällen…oder sind es gar keine? Sgt. Angel ermittelt und stößt auf unfassbare Machenschaften…

Ich habe seit ewigen Zeiten bei einer Actionkomödie nicht mehr so lachen müssen. Und ich bin mir sicher, ich werde auch beim 2-20 Mal genauso lachen! Dieser Film ist eine Perle der britischen Filmkunst und ein weiteres Meisterwerk von den Machern von „Shaun of the Dead“. Wer diesen aufgrund eines Zombiefilm-Unverständnisses nicht gesehen oder nicht gemocht haben sollte, darf sich sich erst seltsam schimpfen und dann „Hot Fuzz“ gucken! ;)Die Story ist abolut rund und die Schauspieler sind dermaßen herrlich, dass man nach kürzester Zeit wünscht, man könnte das ganze Spektakel vom ortsansässigen Pub aus beobachten. Die Gags kommen teilweise im Sekundentakt und sind nichts für schwache Lachmuskeln. Und obwohl die Witze teilweise alt oder vorhersehbar sind, schafft es Wright dennoch, sie so zu inszenieren, als hätte er den Gag komplett neu erfunden.
Was mir besonders aufgefallen ist und was diesen Film mitunter so unglaublich gut macht (und oft unterschätzt wird) ist der Schnitt. Meiner Meinung nach absolut Oscar-verdächtig! Es schaffen nicht viele, alleine durch die Aneinanderreihung von 4-5 schlichten Bildern, die an sich keinerlei Komik beinhalten, einen Lachkrampf zu erzeugen.
Insgesamt hat der Film für eine britische Komödie ein rasantes Tempo (was er nicht nur aber zu einem Großteil dem Schnitt verdankt) und alles was eine Actionkomödie braucht: 2 coole Helden, coole Schurken, ein paar Dorfdeppen, ein paar Überraschungen, Verfolgungsjagden und verdammt coole Schießereien…naja und eben einen Schwan.

Hier zwei Appetizer:

Eigentlich hatte ich jetzt hier noch was zu meinem Unvermögen Amis zu verstehen und meiner Begeisterung des britischen Englisch hier stehen. Außerdem noch den Hinweis, dass der Film bei uns seit dem 14.6. im Kino ist und dass ich mir den wohl bald auch noch auf Deutsch ansehen werde, nur um dann vermutlich die Kriese zu kriegen, da der deutsche Trailer mich schon nervt. Dies sollte indirekt eine Empfehlung sein, sich den Streifen im Original anzutun. Und dann stand hier auch noch was über den bescheuerten deutschen Untertitel. Naja, wie gesagt: Stand. Dann kam die Technik dazwischen. Gut, im Prinzip steht jetzt fast das Gleiche wieder hier…aber eben wars irgendwie schöner…Traurig…

Advertisements

10 Antworten zu “Wie versprochen

  1. Nice! Auf „Hot Fuzz“ freue ich mich schon tierisch. Wird garantiert einer der besten Filme dieses Jahres. Werde aber noch warten, bis er auch hier im Fremdsprachenkino läuft.

    Für dich noch eine Empfehlung: Die TV-Serie „Spaced“ vom gleichen Team.

  2. Selten so sehr im Kinosessel gehangen. Absurdes Phänomenen am Rande: einen Tag nach offiziellem Start nur mit Begleitung und einem Irrwicht, der sich nach der Hälfte verzog, im Saal gesessen.

  3. Was soll mir das sagen? Dir gefiel der Film nicht?
    Kann ich nich verstehen…wobei ich natürlich die deutsche Synchro nich beurteilen kann und wie ich spätestens seit „Man of the Year“ weiß, kann das für einen Film das Aus bedeuten…
    Und wie immer: Geschmäcker verschieden und überhaupt 😉

  4. Aaah, wie ich grade deinen Blog entnehme, habe ich dich tatsächlich falsch verstanden 😉

  5. Vielleicht hätte ich doch schreiben sollen: „lachend im Kinosessel gehangen“ 😉 .

  6. Ja, dann hätte ich dich zumindest auf Anhieb verstanden…aber man braucht ja auch manchmal ein wenig Mystrium im Leben *gg*

  7. Ja ja, kommt davon, wenn man immer Lynch-Filme sieht 😉 . Da nimmt man wenigstens aus den Filmen noch was mit.

  8. Lynch-Filme? Muss das? 😉 Muss ich nich haben…die meisten Sachen der letzten Jahre zumindest…

  9. Mein Kollege – seines Zeichens Engländer – hatte mir diesen Film auch schon empfohlen. Ich freu mich drauf.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s