Wehe, wenn sie losgelassen

Wer? Ich. Verdacht: Hemmungslose Auskostung von Rabatten. Tat: Maßloser Bücherkauf. Beweisstücke:

  1. Steve Jones – Der Mann (Männer sind rein biologisch und evolutionär gesehen absolut überflüssig, einer oder auch zwei würde reichen um den Fortbestand der Menschheit zu sichern…oder vielleicht doch nicht?)
  2. Dalai Lama, Chökyi Nyima Rinpoche u.a. – Lebendiger Buddhismus heute (Der Buddhismus ist in der heutigen Zeit beliebt wie nie. Verspricht er doch, was Christentum und Islam nicht so recht zu halten vermögen: Frieden – innen wie außen.)
  3. Peter Merseburger – Der schwierige Deutsche: Kurt Schumacher – Eine Biografie (Ein Sozialdemokrat der ersten Stunde…ein Kämpfer, ein Gegner Adenauers und auf mehr bin ich gespannt)
  4. Thilo Bode – Die Demokratie verrät ihre Kinder (Politik geht uns alle an. Und Demokratie lebt von der Beteiligung jedes Einzelnen. Wie man vom Sofa-Querulieren zum wirklichen Partizipieren kommt, erklärt der ehemalige Greenpeace-Geschäftsführer und Gründer von Foodwatch)
  5. Rainer Maria Rilke – Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge (Der junge Däne verliert alles und versucht ein neues Leben als Dichter in Paris. Eine Geschichte vom Erwachsenwerden)
  6. Botho Strauß – Paare, Passanten (Mosaikartige Gedanken und Beobachtungen der Deutschen Leben vor der Wende)
  7. Primo Levi – Das periodische System (Ein Naturwissenschaftler schreibt seine Autobiografie und ordnet jedem Kapitel ein chemisches Element zu…oder umgekehrt)
  8. Bruce Chatwin – Traumpfade (Mit einem Briten und einem Russen auf den Spuren des ursprünglichen Australiens. Dem, in dem die Welt jeden Tag aufs neue gesungen wird. Dem, in dem die Aborigines noch die Fäden der Traumfänger in Händen halten.)
  9. W. Somerset Maugham – Der Magier (Und nochmal Paris, diesesmal die Geschichte von Oliver Haddo, dem Magier. Es geht um die Liebe, es geht um eine Dreiecksbeziehung und um Literatur)

Da wirds mir ganz kribbelig in den Fingern. Ich würd zu gern jetzt mit einem oder am liebsten mehreren gleichzeitig anfangen…aber es wartet (mal wieder) ein noch zu schreibendes Protokoll auf mich. Diesmal über Guppys. Da hab ich mir jetzt nix zu gekauft…

Advertisements

2 Antworten zu “Wehe, wenn sie losgelassen

  1. Oha! Hoffentlich kommst du vor lauter Lesen noch zum Schreiben von Artikeln…

    Übrix: Guppys- das sind doch fortpflanzungsmäßig irgendwie schwimmende Karnickel, oder? 😀

  2. Ja, ich muss echt aufpassen, dass ich mit allem noch hinterherkomm…Schreiben hier, schreiben für die Uni, all das lesen, was ich gern lesen mag und meine Wohnung irgendwie so langsam in Ordnung bringen und ausmisten…

    Und was die Guppys angeht: Recht haben sie Herr Sorftanarchist 😉 (Gar ein heimlicher Aquarianer?) Die Weibchen können ca. alle 30 Tage 20-100 Junge bekommen.
    Ich war letztens gar bei einer Guppygeburt dabei. Denn das Tolle ist: Die gehören zu den lebendgebärenden Zahnkarpfen. So siehts aus…Cool wars 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s