Freitag und wie die Welt an mir vorüber zieht

Ja, das tut sie. Die Welt. Rauscht an mir vorbei. Nix bekomm ich mehr mit, bin nimmer auf dem Laufenden. Meine herzallerliebste Pjat bloggt endlich wieder. Und ich habs verpennt.

Ich habe für heute abend ein Projekt. Soviel Betrunkenheit rauszuschlagen wie nur irgend geht mit 10 Euro 😀 Mal schauen, was das so gibt. Vielleicht erbarmt sich ja auch jemand meiner und leiht mir noch nen 5er. Ich war echt schon ne Weile nimmer so pleite. Die Spätfolgen der Studiengebühren.
Ein Gutes hats. Ich hab nix zu essen mehr. Das kommt das Fasten ganz von allein. Tut mir auch mal ganz gut *g*

Advertisements

2 Antworten zu “Freitag und wie die Welt an mir vorüber zieht

  1. Und, geklappt? Der Kelch mit den Studiengebühren ist glücklicherweise an mir vorübergegangen. Du solltest ein Spendenkonto im Blog einrichten.

  2. *lol* Ein Spendenkonto? Na, ich glaub kaum, dass da was bei rumkommen würde *g*
    Ja, hat geklappt. Ich hab mir zwar noch was Geld geliehen, aber dafür hatte ich auch nen Mordskater. Gestern war ich nahezu komatös. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s