*Schreck*

Jaha, erschrecken, aufspringen, gähnen, rumhampeln und wieder gähnen.

Das war meine frühmorgendliche Reihenfolge. Die Nähe meiner Wohnung
zur Autobahn hätte mir eigentlich sagen müssen, dass die IKEA-Auslieferungstour bei mir starten wird. Was bei deren Arbeitszeiten heute
morgen genau 7.45 Uhr bedeutete.
Also von der Klingel aufgeschreckt, aus dem Bett gesprungen, regelmäßiges
Gähnen, rumhampeln, weil ich auf Klo musste und wieder gähnen, bis alles
in meiner Wohnung war.
Ein Glück war ich zu müde, um mich wegen des Zustands meiner Wohnung
zu schämen. Und der Schleppmann war auch null meine Präferenzgruppe.
So, und nu hol ich noch ein bisschen Schlaf nach…

Advertisements

2 Antworten zu “*Schreck*

  1. Immerhin hattest du zwischendurch die Muße hier etwas zu verfassen ((:

    Auch von mir alles Liebe zum prallenWallentinstag

  2. Ja, das mit dem Schlaf nachholen hat natürlich mal wieder dank Reizhusten nicht funktioniert. Da musst ich mich ja ein wenig beschäftigen..

    Danke, dat wünsch ick dir auch, wa? 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s