Happa happa

Ich war dreist und hab mir einfach so ein Stöckchen geklaut. *g* Und zwar von eben jenem Herren hier: In-Cognito, der grade überlegt von twoday zu wordpress zu ziehen… 

1.) Kannst Du kochen?
Ja, meiner einer kann. Auch wenn ich in letzter Zeit festgestellt habe, dass alles wie eine Variation von 4-5 Gerichten schmeckt. Ich sollte mir vielleicht mal wieder was Neues aneignen…

2.) Wann isst bei Euch die ganze Familie gemeinsam?
Wenn meine Katze mir mal wieder was von meinem Teller stiehlt? Wenn meine Großmutter einen runden Geburtstag feiert? Ansonsten esse ich meistens alleine… 

3.) Was isst Du zu Frühstück?
Müsste es nicht „zum Frühstück“ heißen? Oder ist das nur schon wieder so eine sprachliche Unart von mir?? Wie dem auch sei. Unterschiedlich?! Heute morgen Dinkelbrot mit Frischkäse, Kresse, Lauchzwiebel, Tomate und Salz und Pfeffer. 😀 Sonst oft nur schnell was vom Bäcker…

4.) Wann, wo und wie esst ihr in der Woche?
Warum wird hier eigentlich impliziert, dass man nur isst, wenn man mindestens zu zweit ist?? Ich bin das nicht. Ich ess aber auch für zwei. Also vielleicht wird hier nach meinen Essgewohnheiten und meinen Essgewohnheiten gefragt? Also ein Spiel für schizophrene Singles. Wobei ich das als Überleitung nutze, ein sehr gutes Buch zu empfehlen: „Ich und die anderen“ von Matt Ruff. Da gehts nämlich um schizophrene Singles…
Zur Frage: Kantine, Zuhause, Pizzaman (der auffer Hütte)

5) Wie oft geht Ihr ins Restaurant?
Mit meiner Mutter ziemlich oft. Eigentlich immer, wenn wir in die Stadt gehen. Alleine geh ich dann doch eher selten… 

6) Wie oft bestellt ihr Euch was?
 Wir (in diesem Falle jetzt der große Mann und ich) bestellen nicht, wir fahren selbst *g* Und zwar zum Pizzaman. Da kennt und mag man uns, man spuckt uns nicht ins Essen, wir kriegen Sonderwünsche erfüllt und Rabatt für Stammkunden gibts auch noch…wenn das mal keine Argumente sind, dann weiß ich auch nicht. Mal ganz davon abgesehen, dass es da auch noch wirklich leggaaaa isch.

7) Zu 5 und 6: Wenn es keine finanziellen Hindernisse gäbe, würdet Ihr das gerne öfters tun?
Hm…kann ich nicht beantworten. Ich habe nicht das Gefühl, dass ich mich da irgendwie einschränke…so arm kann ich also nicht sein. 

8) Gibt es bei Euch so was wie “Standardgerichte”, die regelmäßig auf den Tisch kommen?
Lasagne. Oder auch generell Nudelaufläufe. Immer wieder gut und schnell gemacht. 

9) Hast Du schon mal für mehr als 6 Personen gekocht?
Das mach ich mehr oder weniger regelmäßig.  

10) Kochst Du jeden Tag?
Nein. Bin von Montag bis Mittwoch den ganzen Tag im Büro, da bin ich abends zu platt um noch zu kochen. Jedenfalls meistens.  Außerdem hab ich dann ja schon in der Kantine gegessen.

11) Hast Du schon mal ein Rezept aus dem Kochblog ausprobiert?
Nope. Das Meiste, auf das ich Hunger hab, kann ich mir selber aus dem Kühlschrank/Ofen/Topf und Kopf zaubern. Das einzige Rezept, dass ich mir mal aus dem Internet gezogen hab, war das für Sushi-Reis. 

12) Wer kocht bei Euch häufiger?
Mein kochbegeistertes Ich kocht ganz gerne während das hungrige Ich dabei ständig über die Schulter nölt und sagt, dass da mehr Käse drauf muss. Manchmal kocht auch noch das Bio-Ich mit, aber das ist meistens eher ruhig.  Es ist auch generell zu empfehlen, dass das kochbegeisterte Ich kocht, denn alles, was das hungrige Ich zusammenschustert ist kaum zu ertragen.

13) Und wer kann besser kochen?
Siehe oben: Definitiv das kochbegeisterte Ich. Wenn hier allerdings nach Menschen gefragt wird, die nicht Produkt meiner eigenen Fantasie sind, dann weiß ichs. Mich bekocht nämlich eigentlich außer meiner Mutter niemand …Aber manches kann sie auf jeden Fall besser. Und die Indra kann Tiramisu, das kann ich nicht. Ansonsten? Don’t know!

14) Gibt es schon mal Streit ums Essen?
Jap, wenn die Katze meint, dass ich ihr ihr Essen auf meinem Teller serviere und nicht wie üblich in ihrem Schüsselchen. Da kanns dann schonmal laut werden.  

15) Kochst Du heute völlig anders, als Deine Mutter /Deine Eltern?
Manches ja, manches mach ich genauso wie meine Mama. Und noch anderes habe ich perfektioniert. Wie die Lasagne zum Beispiel. 😀

16) Wenn ja, isst Du trotzdem gerne bei Deinen Eltern?
 Auf jeden Fall! In neuster Zeit versucht sich sogar mein Vater am heimischen Herd. Und das gar nicht mal so schlecht. Seine Spaghetti Carbonara sind auf jeden Fall spitzenklasse!

17) Bist Du Vegetarier oder könntest Du Dir vorstellen vegetarisch zu leben?
Nein, ich mag Fleisch viel zu gerne. Allerdings kaufe ich idR Biofleisch und wenn möglich aus der Gegend. 

18) Was würdest Du gerne mal ausprobieren, an was Du Dich bisher nicht rangewagt hast?
Die hohe Kunst der Confisserie. Und einen rheinischen Sauerbraten hab ich auch noch nie gemacht. 

19) Kochst Du lieber oder findest Du Backen spannender?
Ich mag beides gern. Allerdings backe ich weitaus seltener als ich koche.  

20) Was war die größte Misere, die Du in der Küche angerichtet hast?
Öhm. I don’t know?! Vielleicht letzten Herbst, als ich Nussecken gemacht habe und die schlauerweise zum Auskühlen auf eine heiße Herdplatte gestellt habe? Und mich dann gewundert habe, warum die so angebrannt riechen….War jetzt nicht ganz so lecker. 

21) Was essen Deine Kinder am liebsten?
Die, die ich in unbewußten Augenblicken zur Welt gebracht und vergessen habe?  

22) Was mögen Deine Kinder überhaupt nicht?
Ach DIE Kinder! Ja, die mögen mich überhaupt nicht und sind deswegen nie gezeugt worden, geschweige denn zur Welt gekommen. Ergo gibt es auch nichts, was sie gerne essen oder eben nicht… 

23) Was magst Du überhaupt nicht?
Oliven magsch net. Und der Rosenkohl-Unmut meiner Kindheit hat sich auch ins heutige Alter gerettet.

Mag sich heute Stöckchen nehmen, wer eben grade mag… (Ich bin da heute mal großzügig *g)

Advertisements

5 Antworten zu “Happa happa

  1. hihi…
    ok,rosenkohl is wirklich bääääääh!
    aber oliven…
    ich knabber die oft abends zum fernsehen*ggg*
    mir wurde schon suggeriert ich wäre eklich deshalb…tse..

  2. Ich nehme mich des lang aussehenden Stöckchens lieber nicht an…

    Aber das Buch „Ich und die anderen“ klingt ziemlich interessant. Ich glaube, das werde ich mir mal kaufen. 🙂

  3. Mach das! Allerdings darf man sich vom lustigen Klappentext nicht täuschen lassen. So witzig isses nämlich gar nicht. Im Gegenteil. Stellenweise ist es sogar ziemlich bedrückend….aber dennoch ein wirklich gutes Buch!! Absolut empfehlenswert.

  4. Rosenkohl mag ich auch nicht! Ok, es gibt noch vieles andere, was ich nicht mag …

    Dafür habe ich aber selbst als Kind schon immer gerne Spinat gegessen … 😉

  5. Streber 😉
    Und ich hab auch noch einiges mehr, das ich nich mag…aber das wäre eine lange Liste 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s