Beschäftigungstherapie

So fast ohne Fernsehen und PC, hab ich mich heute mit Backen beschäftigt. Das verträgt sich insofern gut mit dem Abnehmen, weil ich eigentlich überhaupt keine Lust habe, Plätzchen und Kekse zu essen. Ich back sie nur gerne 😀
Der positive Nebeneffekt für meinen Bekanntenkreis? Es gibt Kekse *g*

Um genauer zu sein, habe ich jetzt schon 2 volle Keksdosen mit Vanillekipferl und Mini-Nussecken…Mal schauen, was ich nächsten Sonntag mache…

Advertisements

6 Antworten zu “Beschäftigungstherapie

  1. Hmm, ich esse Kekse unglaublich gerne, backe aber total ungerne. Danach ist ja auch die ganze Küche unbewohnbar, weil überall Teigreste rumliegen und Mehlstaub rumfliegt. Bei mir zumindestens. Deswegen greife ich meistens auf Fertigteige zurück. Zum Glück backt meine Mama ganz wunderbare Kekse, von denen ich mir reichlich schnorren darf.

  2. Beschäftigungstherapie?
    Weil Fernseher und PC kaputt sind?
    Uhum.
    Klingt bedenklich. Kenne ich allerdings auch nur zu gut. Bis letztes Jahr Fernseher und Internet (Telefon übrigens auch, ne!!!) zeitgleich kaputtgingen, war ich auch TV- und Internetsüchtig. Der kalte Entzug war Anfangs ziemlich hart. Letztlich aber das Beste, was mir passieren konnte. Wichtige Lektion in „bewusst leben“… Ziemliche Konsumhaltung hatte ich… Und ehrlich gesagt, glaube ich, das ging nicht nur mir so. Ich kenne einige Menschen, wo ich davon weiss. Nun, wie auch immer. Mehrere Angebote kostenlos in den Besitz eines Fernsehers zu kommen habe ich dankend abgelehnt.
    Ich wünsche Dir, dass Du bald in Abwesenheit eines Fernsehers nicht mehr therapiert werden musst. 😉

  3. @Miss Sophie: Das is alles eine Frage der Organisation *g* Meine Küche ist noch bewohnbar. Und da es zum Glück vielen Menschen wie dir geht, hab ich wahrscheinlich auch kein Problem damit, meine Kekse loszuwerden 😀

    @Stille: Neinnein, beides nicht kaputt. Aber ich war eben genau das: Konsumsüchtig. Und das hat mich genervt. Deswegen selbstauferlegte TV- und PC-Beschränkung.
    Leider haben sich bei mir in den letzten Jahren dann aber auch nur die ebenso konsumsüchtigen Freunde gehalten. Was zur Folge hat, dass ich im Moment ziemlich alleine dastehe. *g* Es sei denn ich hab Lust auf nen DVD-Abend oder so. Deswegen die „Beschäftigungstherapie“. Wobei das in der Form ja auch nicht stimmte. Ich saß gestern bloß hier und hab überlegt, was ich tun könnte und ich hatte irre Lust zu backen 😀

  4. Also, ich kann nur sagen: es lebt sich herrlich ohne Fernseher! 🙂

  5. prima, noch ein backfan. ich liebe backen auch über alles. nur backe ich meist des nachts, da ich vorher nicht dazu komme. ich fang dann mit einem kuchen an und guck dann, was für zutaten ich noch hab und was ich damit noch backen kann. ich liebe backen. das blöde ist aber, oder für andere halt das gute, dass ich auch ungern kuchen oder kekse esse. so müssen meine kollegen dann meist drunter ‚leiden‘ wenn ich immer kuchen, muffins oder kekse mit auf die arbeit schleppe. wobei ich den eindruck habe, dass sie nicht wirklich leiden. ;-)))

  6. Hrhr, nein, ich denke auch, dass sie sich sonst durchaus beschweren würden 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s