FSK

Warum sind eigentlich so viele Action-/Gewalt- und Drogenfilme schon ab 16, aber Filme in denen man ein bisschen mehr Sex zu sehen bekommt ab 18?
Ist es irgendwie besser, den Kindern und Jugendlichen heutzutage früher Gewalt bezubringen, als ihnen zu zeigen, dass zwei Menschen (oder mehr) miteinander Sex haben?
Ganz ehrlich? Mir wärs lieber, mein Kind hätte mit 16 Sex (und machen wir uns mal nichts vor. Viele fangen doch schon viiiiel früher damit an), als sich auf der Straße zu prügeln oder zu denken, dass es cool wäre, Drogen zu nehmen.

Mal ganz abgesehen davon, verstehe ich das Konzept von Staatsseite aus auch nicht. Ich dachte, das Bevölkerungswachstum in Deutschland sinkt dramatisch? Warum dann den Kindern verheimlichen, wie sie guten Sex haben können um sich fortzupflanzen und so dem Erhalt des deutschen Volkes zuträglich sein können?
Stattdessen lieber zeigen, wie sie die Bevölkerung noch weiter dezimieren können?
Seltsam, seltsam…
😉

Advertisements

6 Antworten zu “FSK

  1. mit 16 Sex (und machen wir uns mal nichts vor. Viele fangen doch schon viiiiel früher damit an)

    12 ist heute das Durchschnittsalter…

  2. Jup, eben..
    Und vor allem werden Jugendliche ja mit den Pornos ab 18 kriminalisiert *g* Da sollen die Leute sich nochmal über das illegale downloaden wundern 😀

  3. man muss das sicherlich differenzierter betrachten, denn es ist nicht richtig, das sobald ein wenig Sex auftaucht ein Film auf 18 hochgestuft wird, erst bei „intensiver“ Darstellung ist das der Fall. „Intensive“ Darstellung begünstigt Entwicklungsstörungen in diesem Bereich – kurz: psychologische Interferenzen, die bei weitem nicht zu unterschätzen sind.
    Insofern ist es geboten „intensive“ Darstellungen sexueller Handlungen ab 18 zu halten, wie es ebenso mit „intensiver“ Gewalt geschieht, bei der Gewalt sind die Grenzen nur fließender und vielleicht auch in den letzten Jahren zu sehr aufgeweicht.
    Hast Du dir das Gutachten des Filmes angesehen, dem du vorwirfst wegen etwas Sex ein FSK 18 bekommen zu haben, oder hast Du einen Tipp über den Grund abgegeben? 🙂

  4. Ha! Ich hab ja nur drauf gewartet. Der Gedanke kam mir in den Sinn, als wir im Kino waren (wie so oft). Miami Vice ist ab 16, obwohl meiner Meinung nach die Gewaltszenen aufgrund ihrer Detailreichheit wirklich heftig sind (auch wenn die Gewaltszenen für einen Actionfilm wirklich dünn gesät sind *g*) Und dann haben wir letztens eben Crank gesehen, der zwar ein paar mehr Gewaltszenen zu bieten hat, die aber meiner Meinung nach nicht viiiiel schlimmer sind, als die in Miami Vice, aber eben auch eine (eher lustige) Sexszene. Im Zuge dessen habe ich über einen Tinto Brass Film nachgedacht, den ich letztens gesehen hab. Und der – gelinde gesprochen – wirklich langweilig ist. Es passiert nicht wirklich viel. Und dieser Film, wie auch Crank sind ab 18.
    Natürlich ließe sich jetzt drüber diskutieren, inwieweit Filme, in denen eine intensive Darstellung von Sex gezeigt wird auf die Entwicklung von Jugendlichen wirkt. Und aufgrund meiner Geschichte geb ich dir durchaus Recht, dass eine Beschäftigung mit Sex vor einer gewissen Entwicklungsstufe nicht gut ist. Aber ich kreide an, dass es von Staatsseite aus anscheinend weniger bedenklich zu sein scheint, einem 16jährigen, der zu einem hohen Prozentsatz an Wahrscheinlichkeit schon Sex hatte, aber noch niemanden ermordet hat, zu zeigen, wie jemand von einer Granate zerfetzt wird, als primäre Geschlechtsorgane bei der Koplulation zu zeigen.
    Soweit meine These. 😉

  5. So jetzt mal meine Meinung. Es ist nicht wahr, dass das Durchschnittsalter 12 ist. Ich 18 hatte bis jetzt noch keinen Geschlechtsverkehr und das wird sich trotz 2 1/2 jähriger beziehung nicht ändern. So: es ist Grundsatz, dass explizite Darstellungen von primären Geschlechtsorganen siehe erigiert*er P***is oder V***a mit einer Freigabe im Sinna FSK 18 belegt wird. Vor allem legt man nicht nur gesellschaftliche Maßstäbe an, sondern diese Freigaben sind für Personen mit dem Hang zu Persönlichkeitsstörungen gedacht. Und du solltest wissen, dass der Aggressionstrieb ebenso ein primärer Trieb zum Überleben ist, wie der Sexualtrieb (der eigentlich nichts mit Überleben zu tun hat). Bis in die 1970er Jahre war Pornographie verboten. Du kannst also froh sein, dass du es dir sogar legal zugänglich machen kannst, oder dass sich deine Kinder sowas legal zugänglich machen können.

  6. Nicht wundern bitte. Ich habe den letzten Kommentar editieren müssen, da mir zuviele über deutlich pädophile Suchbegriffe bei Google hierher gelangt sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s