Begehrenswert

Darf ich?
Darf ich meine Stirn zwischen deine Schulterblätter betten?
Wie sie sich da so verführerisch unter dem grauen Stoff abzeichnen. Starke, breite Schultern, getragen von markanten Schulterblättern. Wie gemacht, um meine Stirn dazwischen zu legen. Da, in diese Mulde. Mich ausruhen, die Augen schließen, die Arme um deinen Bauch legen und einfach nur atmen. Die Luft langsam aufnehmen, zusammen mit deinem Geruch, ihn wieder ausströmen lassen, spüren wie er von dir abprallt und warm auf meine Lippen trifft. Ruhig. Und nicht denken. Nur fühlen.
Während die Sehnsucht noch in meinem Bauch brennt, entfernt sich das Paar fremder Schulterblätter in dem Zug, der grade eingefahren ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s