Die Welt ist ein Dorf

Mein Wochenende war bis auf ein paar kleine Ausnahmen wirklich sterbenslangweilig. Ich glaube ich habe fast 48 Stunden durchgängig auf den 2 qm meines Sofas verbracht.

Aber: Eine lustige Begebenheit. Nachdem der Herr Paraflyer gestern den ein oder anderen Beitrag von mir kommentiert hatte, habe ich meinerseits mal zurückgelesen. Ein wenig gestöbert, ein bisschen kommentiert und irgendwann den „ICQme-Button“ gesehen. Kurz nachgedacht und einfach der Aufforderung gefolgt.
Daraus entwickelte sich ein langes Skype-Telefonat mit lustigen Gesprächen über Serien und Co. Bloggen verbindet eben 😀

Advertisements

14 Antworten zu “Die Welt ist ein Dorf

  1. Genau, das finde ich auch – es war ein wirklich sehr schönes Gespräch (bzw. viele kleine Einzelgespräche 😉 ) und wir waren beide fix und alle am Ende. Ich zumindest bin dann kurz danach ins Bett geplumpst.

    Jetzt muß Skype nur noch etwas bessere Qualität an den Tag legen, dann klappt das auch wieder mit der Musik. 😀

    Vielen Dank nochmals.

  2. Ich danke dir! Ich wäre sonst wahrscheinlich gestorben vor Einsamkeits-Gefühlen 😀

    Und ins Bett bin ich auch ziemlich schnell. War so müde, dass ich geschwankt hab, als ich vom Sofa gekrabbelt bin. Allerdings kann das auch an Muskelschwund wegen zuwenig Bewegung gelegen haben 😀

    Und Skype? Nuja, es gibt ja auch noch das gute alte Telefon, nich wahr? 😉 Und im Zeitalter der Flatrates…

  3. Och, dann kann ich doch aber gar nicht so schön Musik vorspielen. 😀

  4. Ach klar. Man muss nur wollen, dann geht alles 😀

  5. Hatte ich erwähnt, daß ich eigentlich gar nicht so oft telefoniere!? Jedes Mal bekomme ich Bammel, daß mir nix mehr einfällt. Also net meckern, wenn mir wirklich nix mehr einfällt. 😉

  6. Wieso Bammel? Is doch das normalste der Welt, dass das Gespräch irgendwann erschöpft ist…oder die Sprechenden. *g* Dann hört man eben auf und telefoniert ein andermal weiter, wenn man wieder was zu erzählen hat 😀

  7. Das ist es ja…ich denke vor einem Gespräch nie, daß ich was zu erzählen habe. Auch vor unserem letzten Gespräch nicht. Keine Ahnung warum. Lampenfieber vorm Telefonieren? Ich lebe wohl nur in 5-Sekunden-Abschnitten. 😉

  8. Hast du „About a boy“ gesehen? Der rechnet auch in Zeitabeinheiten. Bei dem sinds allerdings, glaub 15 Minuten.
    Aber 5 Sekunden? Das ist das Gedächtnis eines Goldfisches, schon gewußt? 😀

  9. Oh, das erklärt einiges. 😀

    Nein, gesehen habe ich den Film nicht – liegt aber bereit zum Anschauen. Irgendwann. Vielleicht mal.

  10. Womit wir wieder bei der Filmliste wären 😉

    Und warum erklärt das Goldfisch-Gedächtnis einiges? Da bin ich ja gespannt *g*

  11. Och, vielleicht mal wannanders. Dat mog i jetzt net erklären. 😉

  12. Am Telefon dann 😉 Es sei denn, du hast es dann vergessen *g*

  13. Worum ging’s doch gleich? 😀

  14. 😀 Na, das fängt ja gut an *g*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s