ein musik-stöckchen

ich hab beim aufräumen meiner entwürfe in der letzten, hintersten ecke noch ein fast vergessenes stöckchen gefunden. das möchte ich nicht vorenthalten. bediene sich, wer mag 😉 

1.Ein Lied aus deiner frühesten Kindheit:
dire straits-sultans of swing…wobei..früüüüheste kindheit? dann doch eher die platte ‚der spatz‘ von frederik vahle. sehr empfehlenswert. die hab ich heute noch 😀

2.Ein Lied, das du mit deiner ersten großen Liebe assoziierst:
step by step von nkotb 😀 das war in der grundschule…

3.Ein Lied, das dich an einen Urlaub erinnert:
summerjam von the underdog projekt – rauf und runter gehört auf der abschlussfahrt in katalonien am hotelpool. solang bis mir jemand irgendwas an den kopf geworfen hat. ich glaub, die anderen konntens irgendwann nimmer hörn *g*

4.Ein Lied, von dem du in der Öffentlichkeit nicht so gerne zugeben möchtest, dass du es eigentlich ganz gerne magst:
diverse charthits. mehr sag ich da lieber nicht…will noch ne weile leben.*g*

5.Ein Lied, das dich – geplagt von Liebeskummer – begleitet hat:
easy von extreme. rund um die uhr gehört. nächtelang. meine schmerzgrenze ist da seeeehr hoch. höher als bei anne, die das eine nacht lang mitmachen mußte. armes ding.

6.Ein Lied, das du in deinem Leben vermutlich am häufigsten gehört hast:
das find ich sehr schwer zu beantworten. laut last.fm hab ich somewhere over the rainbow von israel kamakawiwo’ole am häufigsten gehört. das bezieht sich allerdings nur auf die zeit, seit ich bei last.fm angemeldet bin. aufs ganze leben bezogen bin ich da ein wenig ratlos. summertime von ella fitzgerald vielleicht. aber schwören würd ich da nicht drauf.

7. Ein Lied, das dein liebstes Instrumental ist:
diese eine version, dieses eine medley, diese eine lied… das, welches ich so sehr liebe und nicht finde. eine aufnahme von den dire straits, live. ein medley aus sultans of swing und romeo & juliet (glaub ich zumindest). dieses lied hatte ich mal auf einer uralten kassette meiner mutter entdeckt und liebe es seitdem wie kein anderes. bei diesem lied will ich tanzen und heulen gleichzeitig. also wenn irgendwer weiß, welches ich meine, und vor allem, wo ich es finde…dem wäre ich unglaublich dankbar!
das ganze beginnt mit einem saxophon-solo, dann kommt klavier dazu und dann der rest der band. eine ähnliche version haben die dire straits beim live aid-konzert vor zig jahren gespielt. aber wie gesagt, es ist dem nur ähnlich. *seufz*

8. Ein Lied, das eine deiner liebsten Bands repräsentiert:
passerby von dispatch!

9. Ein Lied, in dem du dich selbst wiederfindest oder in dem du dich auf eine gewisse Art und Weise verstanden fühlst:
das mädchen auf dem dach von selig
if you want to sing out, sing out von cat stevens

10. Ein Lied, das dich an eine spezielle Begebenheit erinnert (& welche das ist):
miracles von jefferson starship. eine meiner frühesten kindheitserinnerungen. meine mutter tanzt mit ausgebreiteten armen, geschlossenen augen und einem entrückten lächeln in der sonne 🙂

11. Ein Lied, bei dem du am besten entspannen kannst:
der kanon in d von pachelbel

12. Ein Lied, das für eine richtig gute Zeit in deinem Leben steht:
sehr deprimierend. ich sitze seit einer stunde an diesem punkt und mir fällt nichts ein…hmpf

13. Ein Lied, das momentan dein Lieblingssong ist:
chrystal frontier von calexico

14. Ein Lied, das du deinem besten Freund widmen würdest:
auf gute freunde von den onkelz (und da lass ich mich auf keine diskussion ein, ich bin nicht rechts, im gegenteil. aber ich mag deren musik. punkt um.)

15. Ein Lied, bei dem du das Gefühl hast, dass es außer dir niemand gerne hört:
da fällt mir beim besten willen nichts ein. ich kenne so viele unterschiedliche menschen, dass mir bei jedem noch so abwegigen lied noch jemand einfällt, der das auch gerne mag.

16. Ein Lied, das du vor allem aufgrund seiner Lyrics magst:
dear mr. president von pink

17. Ein Lied, das weder deutsch- noch englischsprachig ist und dir sehr gefällt:
á ton étoile von noir désir, sehr empfehlenswert!
hotel california von den gipsy kings

18. Ein Lied, bei dem du dich bestens abreagieren kannst:
chop suey von system of a down (wobei. seit ich mir beim tanzen dadrauf – zwecks abreagieren und so – mal den schneidezahn abgebrochen hab, mach ich das eigentlich nimmer so gern…)

19. Ein Lied, das auf deiner Beerdigung gespielt werden sollte:
adieu emile von klaus hoffmann

20. Ein Lied, das du zu den besten aller Zeiten rechnen würdest:
oha, DAS ist nun wirklich schwierig! es gab so viele fantastische lieder in den letzten paar hundert jahren!! ich mag mich da nicht entscheiden.

und ich möchte das stöckchen noch um zwei punkte ergänzen:

21. Ein Lied, das dir am häufigten aus heiterem Himmel in den Kopf kommt:
lady d’arbanville von cat stevens

22. Das Lied mit dem größten Ohrwurmcharakter für dich:
ich will doch nur spieln von anette luisanne…arrrrrrrgh!!!!

Advertisements

6 Antworten zu “ein musik-stöckchen

  1. 1.Ein Lied aus deiner frühesten Kindheit:
    Rolf Zuckowski – Theo, mach mir ein Bananenbrot
    Es ist nur der erste Titel auf der „Was Spass macht“ – CD, die eigentlich alle hier gennant werden müssten.

    2.Ein Lied, das du mit deiner ersten großen Liebe assoziierst:
    Summoning – Kortirion among the stars
    Wir heute noch oft und gerne zum Bad im Kummer-Sumpf gehört.
    Ausserdem ‚Ein Sängerleben – Welch wunderbarer Nachtgesang‘

    3.Ein Lied, das dich an einen Urlaub erinnert:
    We’re going to Ibiza
    Erinnerungen an die Busfahrt nach Florenz mit der Oberstufe werden wach – hässlich, grässlich

    4.Ein Lied, von dem du in der Öffentlichkeit nicht so gerne zugeben möchtest, dass du es eigentlich ganz gerne magst:
    Gibt es nicht. Ich bin alt genug, mir muss nichts peinlich sein (:

    5.Ein Lied, das dich – geplagt von Liebeskummer – begleitet hat:
    s.o.

    6.Ein Lied, das du in deinem Leben vermutlich am häufigsten gehört hast:
    Matthias Reim – Verdammt ich lieb dich
    Da war ich wohl 9 oder 10 Jahre alt…rauf und runter gehört bis die Ohren geblutet haben

    7. Ein Lied, das dein liebstes Instrumental ist:
    Yann Tiersen – La valse des monstres
    DIE Intonation von Sehnsucht…*seufz*

    8. Ein Lied, das eine deiner liebsten Bands repräsentiert:
    Promirdial – The coffin ships
    Tragisch ohne Ende. Ein Lied über die Hungersnot in Irland, die 1845-1849 grassierte

    9. Ein Lied, in dem du dich selbst wiederfindest oder in dem du dich auf eine gewisse Art und Weise verstanden fühlst:
    Dornenreich – Reime faucht der Märchesarg
    Primordial – The end of all times

    10. Ein Lied, das dich an eine spezielle Begebenheit erinnert (& welche das ist):
    Mein Oma fährt im Hühnerstall Motorrad
    Beim Gitarrelernen vor ..hm… 12 Jahren war es das erste Lied, in dem dieser schwierige D-dur Akkord vorkam…*grmpf*

    11. Ein Lied, bei dem du am besten entspannen kannst:
    Tenhi – Väre (allerschönster Folk aus Finnland)
    Ravi Shankar & Ali Akbar Khan – Raga Palas Kafi (Sitarmusik aus Kurdamalachastiskan oder so)

    12. Ein Lied, das für eine richtig gute Zeit in deinem Leben steht:
    Die Titelmusik vom Jim-Knopf-Hörspiel steht mit Liedern von Frederik Vahle und Rolf Zuckowski für meine Kindheit als einzige gute Zeit ):

    13. Ein Lied, das momentan dein Lieblingssong ist:
    Tenhi – kuulut kesiin (july’s wreath)
    Tenhi halt, schrecklich schön…

    14. Ein Lied, das du deinem besten Freund widmen würdest:
    Joely und Oliver – Meine Freundin

    15. Ein Lied, bei dem du das Gefühl hast, dass es außer dir niemand gerne hört:
    Hm, vielleicht meine eigene Musik?

    16. Ein Lied, das du vor allem aufgrund seiner Lyrics magst:
    Dornenreich – Reime faucht der Märchensarg
    Als Leben mehr als Dasein hiess
    Als eine Hand den Sternn wiess

    17. Ein Lied, das weder deutsch- noch englischsprachig ist und dir sehr gefällt:
    Duo Absinth – Rue de la lune
    klingt französisch und ist es auch *g*
    schöner frankreichischer Folk

    18. Ein Lied, bei dem du dich bestens abreagieren kannst:
    Soilwork – Follow the Hollow (körperliches Abreagieren)
    Primordial – The End of all times (seelisches Abreagieren)
    Dornenreich – Nächtlich liebend (beides)

    19. Ein Lied, das auf deiner Beerdigung gespielt werden sollte:
    Dornenreich – Reime faucht der Märchensarg

    20. Ein Lied, das du zu den besten aller Zeiten rechnen würdest:
    Dornenreich – Reime faucht der Märchensarg

    21. Ein Lied, das dir am häufigten aus heiterem Himmel in den Kopf kommt:
    Die Titelmusik vom ‚Urmel aus dem Eis (Augsburger Puppenkiste)

    22. Das Lied mit dem größten Ohrwurmcharakter für dich:
    Ebenfalls das Urmel *g*

  2. 😀 du brauchst einen blog! *g*
    und das mit den guten zeiten (den wahrlich raren) kenn ich sehr gut!
    lg!

  3. damit ich den deinigen nicht mehr zumülle? (-;

  4. nein, damit du bei dem lustigen stöckchenspiel mitspielen kannst 😉

  5. ach, das wär mit zu viel Arbeit. Ausserdem hab ich nicht so viel zu erzählen (behaupte ich mal) (((:

  6. na, da bin ich aber anderer ansicht ;)ich kenne viele wunderbare blogs, auf denen es schöne geschichten zu lesen gibt. deiner einer würde sicherlich zu meiner top10 gehören 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s