Monatsarchiv: März 2006

google

mal wieder aus der kategorie google-such-ergebnisse.
ok, „haare färben mit rhabarbar“ werd ich jetzt einfach mal ignorieren. nur soviel: auf was für ideen kommen manche leute beim thema haarefärben??

aber eben bei mir entdeckt:
„ein tag hat sich für sich gelohnt, wenn“
find ich einen schönen gedanken, sich per google auf die suche nach einer satzvervollständigung zu machen.

und hier meine vorschläge.

ein tag hat sich für sich gelohnt, wenn

  • man mindestens einmal von herzen gelacht hat.
  • man in einer ruhigen minute merkt, dass man zufrieden ist.
  • man in etwas alltäglichem etwas schönes entdeckt hat.
  • man etwas geschafft hat, was man sich schon lange vorgenommen hat
  • man sich wirklich zeit für etwas genommen hat.
  • einem jemand unerwartet eine freude gemacht hat.
  • man ein wirklich gutes gespräch geführt hat.
  • nur als kleine auswahl. natürlich muss das nicht alles passieren, damit sich ein tag lohnt. eins reicht oft schon.

    wem fällt noch mehr ein?

    stumm

    da hat mir die t-com doch noch mein telefon abgestellt. die schlafen auch nachts in der hölle. da bin ich mir sicher.zumindest bis jetzt nur das telefon. mein internet hat man mir noch gelassen. ein glück.
    dabei hab ich doch die rechnung bezahlt. naja, mal schauen. man hat mir versprochen, dass das morgen geregelt wird. das will ich doch hoffen!
    schlechtes timing irgendwie. hab doch heute so ein rededefizit. 😦
    ich brauche kommunikatioooooooooooon!!!

    erwähnenswert

    hehe, mal wieder durchaus interessante suchbegriffe bei mir entdeckt.

    der eine freut mich. es wurde nach loxley beade gesucht 🙂 liebe grüße an dieser stelle an den herrn j.
    die url der homepage is allerdings denkbar einfach: www.loxleybeade.de

    lustig dagegen finde ich „wie funktioniert analsex“ !?!

    ja leute, was soll ich dazu sagen?
    ich würde mal behaupten, es ist beinahe genauso wie vaginalsex.
    ich würde allerdings viel gleitcreme, geduld, vorsicht und vor allem die bereitschaft beider beteiligter empfehlen.
    also eigentlich dasselbe wie bei „normalem sex“ 😀 mal abgesehen von der gleitcreme…obwohl…?! schaden kann das wohl nie.
    im prinzip der gleiche spaß, anderer eingang.

    ich glaub, ich versteh die frage nicht…*g*

    über…

    …die macher von sendungen wie „germany`s next top model“

    o-ton oli: „ach, die schlafen nachts in der hölle!“

    😀

    konkurrenz

    25peeps ist definitiv nimmer in meiner liga. 😦
    nachdem ich es am anfang noch geschafft habe einen recht hohen platz in der hall of fame zu ergattern, fliege ich mittlerweile schon nach 9 stunden wieder raus.
    kein wunder bei im schnitt 50 lesern pro tag, denen ich natürlich sehr verbunden dafür bin, dass sie mein geschreibsel überhaupt lesen 😀

    sprichwörtlich

    was lange währt, wird irgendwann gut.

    nach 1000 und 1 mal rennen nach köln.
    heute mein zulassungsbescheid in der post.
    morgen dann schon, wenn alles gut geht ordentliche studentin der fächer biologie und chemie auf lehramt.

    bin grade sehr leichtfüßig über die strasse und durch den plus gehüpft 😀

    mahlzeit

    ich koche ja nicht gern für mich alleine.
    und den oli hab ich lang nicht gesehen. der war nach bestandenem vordiplom für eine ganze weile in den heimatlichen westerwald entschwunden.
    vor ein paar tagen die nachricht. i`m back again.
    und heute kommt besagter zum essen vorbei. denn er hat nur eine mirkowelle. typischer singlestudent.
    und ich kann mal wieder für jemanden kochen.
    haben wir also beide was davon. und wir sehen uns endlich mal wieder.
    schon schade, dass er so selten da ist. finde ich.

    so langsam

    merkt man, dass es frühling wird.
    und woran?

  • an den gewittern zum beispiel. hab ich mich beim ersten donner erschrocken! du meine güte. keine gute jahreszeit für gewitterphobiker.
  • an menschen, die ohne winterjacke und mit einem glücklichen gesicht durch die strassen laufen und menschen MIT winterjacken, die mit eher weniger glücklichem aber dafür verschwitztem gesicht durch die strasse laufen. warum diese ihre jacken nicht einfach ausziehen, wird mir wohl immer ein rätsel bleiben.
  • am ekstatischen vogelgezwitscher von morgens bis abends. da freuen sich die vögel aufs vögeln wohl genauso wie einige menschen. ich hoffe nur, dass ich nicht irgendwann ekstatische menschen beim zwitschern erleben muss.
  • und hier mein persönlicher lieblingspunkt:

  • daran, dass man die heizung ausgemacht hat! die im bad zwar noch nicht, weil da soll es muckelig warm sein. aber der rest der wohnung verzichtet seit ein paar tagen auf künstliche und vor allem teure wärme.
  • auch wenn es noch nicht warm genug gewesen wäre, hätte ich die heizung wohl abgestellt nachdem ich einen brief von den stadtwerken bekam.
    infopost. wird alles teurer. klar, wie solls auch anders sein?

    bedenklich

    auf dem weg von troisdorf nach köln, heute nach der hochzeit in der bahn. ein unangenehmer mann um die 50. einer von der sorte schmieriger möchtegernmanager und ekliger alkoholfahnenonkel, bei dem man auf den knien sitzen muss, während er einem in die backen kneift (welche dürfen sie sich selber aussuchen). und das ganze zu gleichen teilen gemischt. durch und durch unangenehm. schon alleine der billige after-shave-geruch hätte mich davon überzeugen sollen, mir einen platz möglichst weit weg zu suchen.

    2-3 haltestellen später stieg eine ältere dame dazu. sittsam, wie sie alle sind mit ihren aufgedrehten und gelegten locken. mit ihren mänteln bis mitte wade in nassem-hund-braun und den bequemen schuhen in einer nuance heller als der mantel. diese frauen wirken so, als würden sie sich mit jeder faser ihres körpers entschuldigen. immerzu.

    noch eine haltestelle später eine frau, aus welchem land auch immer, mit schild auf dem irgendetwas stand und der englischen bitte um etwas geld.
    manchmal gebe ich geld, manchmal zigaretten, manchmal etwas zu essen. aber nicht an diese, die mir mit ihrem leiden-christi-gesicht ein schlechtes gewissen machen wollen. das ist nich fair, finde ich. aber wenn sie wollen, sollen sie das tun. mir ist das egal. es stört mich nicht. ich schüttele den kopf und gut.

    und kaum war sie vorbei fing besagter unangenehmer mann an die kleine ältere dame davon überzeugen zu wollen, dass es langsam mal zeit für einen nächsten krieg wäre.
    es folgten hasstiraden auf den ostblock, die ausländer, die uns die arbeit wegnehmen und die bundeswehr, die unser geld verschwendet, weil sie überall auf der welt hilft, nur nicht im eigenen land. sie, völlig überfordert, stimmte zögernd zu. dabei sah sie aus, als würde sie am liebsten im boden versinken, oder ihm ihre handtasche auf den kopf hauen.

    völlig entnervt stopfte ich mein buch in die tasche. ich kann nicht anständig lesen, während menschen so einen mist von sich geben.

    „wenns nötig wäre, würde ich nicht zögern und mir ein maschinengewehr nehmen und den stahlhelm aufsetzen“

    da ist mir die hutschnur geplatzt und mit einem vernichtenden blick habe ich meine tasche genommen und habe mich weit weg gesetzt.

    manchmal wünschte ich, ich wüßte etwas zu sagen in solchen momenten. aber soviel geistige armut macht mich einfach sprachlos vor zorn.

    zwei hochzeiten und ein geburtsfall

    was für ein tag!
    eine doppelhochzeit. 2 schwestern, die 2 neue männer in eine matriachalische familie bringen. der stiefvater muss jetzt nicht mehr auf einsamem posten kämpfen. ich glaube, ich habe einen hauch von erleichterung auf seinem gesicht gesehen.
    „herzlichen glückwunsch“ gratulierte ich der bräutemutter strahlend „auf einen schlag zwei neue söhne. so schnell kanns gehen. kommen doch noch söhne ins haus“
    ich glaube, sie war ein bisschen schockiert.
    tat irgendwie gut. kleine, subtile rache nach so vielen jahren. manchmal muss sowas sein.

    fazit? eine gestresste braut mit dazugehörigem überglücklichem bräutigam, was ich ehrlich nicht erwartet hätte. ich dachte immer, der wäre so gar kein typ fürs heiraten. und eine überglückliche braut mit einem dazugehörigen etwas nervösen, aber ebenso glücklichen bräutigam.

    und knapp eine stunde später wurde ein weiterer freund auch noch papa eines kleinen, gesunden mädchens.

    da schrei ich doch mal laut herzlichen glückwunsch an alle mann. und viel kraft und glück für die nächsten jahre 😀